Kronwinkl 24.02.2019: Beim Kinderfasching des TSV verwandelte sich die Kronwinkler Schulturnhalle in einen großen Zoo mit verschiedensten Tiere. Die jungen Besucher mussten sich im Affenhaus zurecht finden, nahmen an einer Delfinshow teil, retteten das Straussenei, flüchteten vor den Krokodilen und hüpften mit den Kängurus um die Wette. Wer alle Stationen dieses Parcours absolvierte, durfte sich am Losstand ein Geschenk abholen. Verschnaufen konnten die Zoobesucher in der Bastelecke oder beim Kinderschminken, wo sich die Kids noch das passende Outfit für den Zoobesuch verpassen lassen konnten. Die ganz Kleinen tobten sich in der Krabbelecke aus.

Mit Spannung verfolgt wurden die Auftritte der Kronwinkler Rope Skipper, der Honey’s, der Kronwinkler Power Girls sowie der Zicken de Luxe. Die Honey’s  hatten die Ehre, Bürgermeister Andreas Held sowie „Küchenchefin“ Cornelia Hölscher einen Orden zu überreichen. Der Vorsitzende des TSV Kronwinkl Anton Röhrl sowie die Cheforganisatorin Claudia Winklmayer durften ihre Orden von den Zicken de Luxe in Empfang nehmen. DJ Steffen sorgte mit fetziger Musik zwischen den Auftritten dafür, dass die jungen Besucher auf der Tanzfläche so richtig abrocken konnten. Mit selbst gebackenen Kuchen und anderen Leckereien waren grosse und kleine Besucher bestens verpflegt.

Auftritt Honey’s: Die Honey’s bei ihrem Auftritt

Bastelecke: Ruhiger ging es an der Bastelecke zu

Ab Donnerstag den 07.03.2019 von 18.00 - 19.00 im Vereinsheim.

Rückfragen Infos und Voranmeldung beim Übungsleiter:
Ulas Aydin Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter 0171 6724 784
(Graduierung zum 1. Dan Schwarzgut aktiv bis 2005 bei DM EM WM - Übungsleiter seit 1998)

Karatestill ist Vollkontakt-Karate
Weitere Infos unter: https://www.tsvkronwinkl.de/abteilungen/einzelgruppen/karate-fuer-kinder-ab-7-jahre

Ab 18. Februar gibt es im Sportverein eine neue Tanzgruppe für Kinder von 6 - 9 Jahren. Im Kreativen Kindertanz geht es um das spielerische Erlernen der tänzerischen Grundlagen. Das Training findet montags von 14.30 bis 16.00 Uhr im Gymnastikraum im Vereinsheim Kronwinkl statt.

Trainiert wird die Gruppe von Laura Huber. Anmeldungen zum Schnuppern und Mitmachen unter 01578/8238496 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kommt vorbei und tanzt mit! Wir freuen uns auf euch!

Weiter Infos unter https://www.tsvkronwinkl.de/abteilungen/einzelgruppen/tanz-und-musik/tanzgruppe

Wir suchen Unterstützung für den Übungsleiter beim Schulkinderturnen.
Maria Lange benötigt Unterstützung beim Schulkinderturnen.
Rücksprache gerne unter 08709 1463

Jahresabschlußfeier des TSV - Anton Röhrl bekommt Ehrenamtspreis

Kronwinkl 22.12.: Festlich ging das Jubiläumsjahr des TSV Kronwinkl im Rahmen der Abschlussfeier zu Ende. Nach dem musikalischen Teil, den Mitglied Georg Beinvogl ließ der Vorsitzende Anton Röhrl das vergangene Jahr Revue passieren.
50 Jahre TSV Kronwinkl wurden während des Echinger Volksfestes gebührend gefeiert. Den Höhepunkt der Feierlichkeiten bildete der Festtag zum Ausklang des Volksfestes, Neben dem Jubiläum ging der Vorsitzende aber auch aktuelle sportliche Erfolge der Judo-, Tischtennis- und Fußballabteilung sowie dem Engagement der Einzelgruppen ein und dankte den vielen Ehrenamtlichen für ihren Einsatz im Verein.
Bürgermeister Andreas Held würdigte vor allem die intensive Jugendarbeit, die im Verein geleistet wird. Im Anschluss fanden Ehrungen für verdiente Mitglieder sowie für Spieleinsätze statt. Der Kreis-Ehrenamtsbeauftragte des Bayerischen Fußballverbandes Erich Schneider hatte die Ehre, dem Vorstand des TSV Kronwinkl, Anton Röhrl, den Ehrenamtspreis des BFV mit DFB Sonderehrung zu überreichen. Gleichzeitig erhielt Röhrl aus seiner Hand die BLSV Verdienstnadel in Silber mit Kranz für 20 Jahre besondere Verdienste. Desweiteren wurde Stefan Reitmaier mit dem BFV-Ehrenamtspreis geehrt. Die Vereinsverdienstnadeln in Silber für zehn Jahre ehrenamtliche Tätigkeiten wurden an Günther Lehner, Udo Baumgart, Jakob Augustin und Agron Hajzeri überreicht. Für zehn Jahre ehrenamtliche Tätigkeit bekam Thomas Penker die BLSV Ehrennadel in Bronze mit Kranz.
Außerdem standen die Ehrungen für die Spieleinsätze an. Für 150 Fußballspiele bekam Thomas Meindl die Ehrennadel in Bronze mit Urkunde. Fünf Ehrungen gab es im Bereich Tischtennis. Für 150 Spieleinsätze bekamen Tobias Hirschnagl und Rudi Sedlmaier die Ehrennadel in Bronze mit Urkunde. Anton Grabinger bekam für 250 Einsätze die Ehrennadel in Silber mit Urkunde. Bereits 400 Einsätze hat Anton Röhrl, für die er die Ehrennadel in Gold mit Urkunde erhielt. Für mittlerweile 700 Einsätze bekam Leonhard Steinmaier eine Ehrenurkunde.


TSV-Spieleinsätze: Die Geehrten der Spieleinsätze mit Bürgermeister Andreas Held (links) und dem Kreis-Ehrenamtsbeauftragten Erich Schneider



TSV-Ehrungen: Die Geehrten für besondere Verdienste und ehrenamtlichen Tätigkeiten mit dem 1. Vorsitzenden Anton Röhrl (3.v.r.) und Bürgermeister Andreas Held (links) und dem Kreis-Ehrenamtsbeauftragten Erich Schneider

 

Kronwinkl 19.12.: Seit 2000 betreute Theo Ruhland eine Seniorengymnastik-Gruppe beim TSV Kronwinkl. Nun gibt er nach achtzehn Jahren aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als Übungsleiter Senioren an seine Nachfolgerin Hedwig Reiser ab.


Theo Ruhland (2.v.r.) übergibt den Ball an seine Nachfolgerin Hedwig Reiser (2.v.l) mit dem Vorstand Anton Röhrl (links) und der Betreuerin der Einzelgruppen Ute Kreisl (rechts)

im Vereinsheim am Samstag 22.12.2018 ab 18:30
Alle Mitglieder sind herzlich willkommen.


Bis 19:00 Uhr ist der Empfang mit Glühwein und Lebkuchen für alle.
Von 19:00 - ca 19:40 Uhr ist der besinnliche Teil, indem weder Bestellungen aufgenommen noch Bestelltes ausgegeben wird.

Anschließend gemeinsames Abendessen.

Jeden Donnerstag von 20:00 bis 21:30 Judotraining für Erwachsene Anfänger und Wiedereinsteiger

Judo kann als ganzheitlicher Sport in jedem Alter erlernt werden. Die japanische Kampfsportart fördert sowohl die allgemeine Fitness als auch Koordination und Konzentration. Übersetzt heißt Judo „der sanfte Weg“ womit das Ausnutzen der Energie des Partners gemeint ist. In dem von Miriam Angstenberger gehaltenen Training werden Kraft und Ausdauer, Technik und leichter Wettkampf auf dem Programm stehen. Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig, es sind aber auch Wiedereinsteiger herzlich willkommen. Gerne kann das Training kostenlos getestet werden. Zum Hineinschnuppern reicht normale Sportkleidung und Sportschlappen.

Nirgends kann man so leicht lernen nach dem Fallen wieder aufzustehen wie beim Judo

55 Breitensportler wurden ausgezeichnet

Kronwinkl. Am Kirchweihsonntag traf sich ein Großteil der Teilnehmer am Deutschen Sportabzeichen beim TSV Kronwinkl zur Verleihung im Vereinsheim. Nach ein paar einleitenden Gedanken zur Tradition des Festtages am 3. Oktoberwochenende ging man zur Ehrung über.
Die dreizehn Kinder und Jugendlichen Tizian, Luzia, Valentin und Korbinian Beck, Pia und Maren Fiethen, Maria und Simon Kindsmiller, Nadine und Maxi Winner, Konstantin Maier,  Emanuel Strassburger und Regina Röhrl erhielten nicht nur Urkunden und Abzeichen, sondern aus der Hand von Manfred Böhm auch Gutscheine gesponsert von der VR-Bank Eching. Spannend, aber auflockernd war, dass innerhalb einiger Familien bzw. Gruppen ein ehrgeiziger Wettkampf in den Disziplinen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination geführt wurde.
Bei den 42 Erwachsenen waren alle Altersstufen von 18 bis 80 Jahre (außer dem Bereich 20-24 Jahre) vertreten. Vereinsvorstand Anton Röhrl bedankte sich bei allen Mitwirkenden, besonders bei Edi Zehentner, der seit 30 Jahren immer wieder motiviert und auch den Spaßfaktor nicht zu kurz kommen lässt.

 

Die 1. Kronwinkler Tischtennis-Herrenmannschaft hat es geschafft! Nach einem holprigen Saisonstart erkämpfte sich die Mannschaft am letzten Spieltag noch die Vizemeisterschaft in der 1. Kreisliga und durfte somit an der Relegation zum Aufstieg in die 3. Bezirksliga teilnehmen. In Dingolfing war der erste Gegner mit dem Vizemeister der 1. Kreisliga Kreis Kelheim der TSV Siegenburg III, den die Kronwinkler klar mit 9:2 besiegten. Nerven aufreibend verlief das zweite Spiel gegen den Gastgeber TV Dingolfing II, der als Tabellenachter der 3. Bezirksliga West in die Relegation musste. Nachdem nur ein Doppel gewonnen werden konnte, musste man in den Einzeln punkten. Nach einigen Zitterpartien schafften die Kronwinkler am Ende ein 8:8-Unentschieden. Da Dingolfing mit „nur“ 9:3 gegen Siegenburg erfolgreich war, konnte sich die Mannschaft  mit Gregor Batsch, Konrad Steinmaier, Berthold Wiesenberger, Mannschaftsführer Felix Hofmann, Raimund Strasser, Petru Sava und Anton Grabinger mit einem Pünktchen Vorsprung über den Gewinn der Relegation und somit über den Aufstieg in die Bezirksliga freuen, die nach der Gebietsreform im Bezirk Oberbayern Nord sein wird.